Die Idee

Schüler*innen aus mehreren Jahrgängen entwickeln in Zusammenarbeit mit Künstler*innen ein Musiktheaterstück. Es ist besonders wichtig, herauszufinden, was die Schüler*innen aktuell beschäftigt und welche Themen sie künstlerisch ausarbeiten und auf die Bühne bringen wollen. Mit unterschiedlichen Schauspieltechniken lernen sie, sich mit ihrer Rolle zu identifizieren und sich auszudrücken. Bedeutend dabei ist die von Anfang an integrierte musikalische Arbeit. Von Beginn an werden eigene Songs geschrieben, die Stimmungen, Gefühle und Handlungen ausdrücken und unterstützen. Rhythmusübungen sowie Gesang gehören genauso zur Arbeit wie Schauspielübungen.

Je mehr Schüler*innen an dem Projekt teilnehmen, desto mehr Gruppen können besetzt werden. Es können ein Chor und eine Band sowie eine Tanzgruppe gebildet werden, aber auch Bühnenbild- und Kostümgruppen können entstehen. Für die Leitung der zusätzlichen Gruppen ist es möglich, auf unsere Kooperation zurückzugreifen. Bisher arbeiten wir mit der Musikschule Musixx zusammen, die Kooperationspartner von allgemeinbildenden Schulen ist und viel Erfahrung im Bandunterricht hat. An der Emil Krause Schule zum Beispiel arbeiten die Bandleiter der Musikschule Musixx mit Kindern, die noch nie ein Instrument gelernt haben und bringen eine Band auf die Bühne, die das gesamte Stück begleitet.

Außerdem arbeiten wir mit mehreren dozierenden Künstler*innen (Tänzer*innen, Bühnen- und Kostümbilder*innen, Musiker*innen etc.) aus Hamburg zusammen.
Es ist aber auch die Anbindung an bereits bestehende Kurse der Schule wie Kunstkurse, Schulbands etc. möglich, die an der Erarbeitung des Stückes teilnehmen.

Ziel ist es, innerhalb eines Schuljahres ein eigenes Musiktheaterstück zu entwickeln und zu präsentieren.